34/ Marokkanischer Minztee

Eine besondere Schrulligkeit von Tante war es, dass sie während unseres Roadtrips im VW-Bus echte marokkanische Minze gezogen hatte. In einem alten durchlöcherten Zinkeimer. Zuerst sah man nur zierliche Triebe, doch die Pflanze war recht pflegeleicht und wuchs wie Unkraut. Nachts oder bei längeren Reiseaufenthalten stellte Tante die Minze nach draußen. Inzwischen war sie zu […]

Weiterlesen 34/ Marokkanischer Minztee

33/ Gipfelstürmer

Der Sommer in Norwegen hat seinen ganz eigenen Charme. Aufgrund seiner Frische gleichen die Tage klimatisch einem immerwährenden Morgen. Den Rest eines normalen Zeitgefühls verwischt abendliches Dämmerlicht spät in der Nacht, ein Abglanz der Mitternachtssonne hoch im Norden. Als Tourist kann man sich angenehm losgelöst fühlen, inmitten einer rauen Natur alle Alltagssorgen abstreifen und bei […]

Weiterlesen 33/ Gipfelstürmer

32/ Norwegisches Date

Schon am nächsten Tag stand die erste Verabredung vor der Tür. Bergeweise wühlte Tante Klamotten aus der Seemannskiste heraus, rannte aufgeregt durch die Bude, stolperte über diverse Schuhe, massenhaft hübsche Kleider, aber kurioserweise fand sie nichts zum Anziehen. Ich verstand ihre Verunsicherung, immerhin war sie mit dem Wikinger verabredet, und die einzige Kulturstätte weit und […]

Weiterlesen 32/ Norwegisches Date

31/ Stille Wasser sind tief

Es war traumhaft, mal wieder in einem richtigen Bett geschlafen zu haben. Die Sonne war gerade aufgegangen, und so fiel unser erster Blick von der Terrasse auf morgendlichen Glamour. Dunkel funkelte der Fjord uns an, aber sein greller Glanz spiegelte einen Himmel mitsamt Regenwolken voller nordischer Pastellfarben. Ein Seeadler ruderte mit seinen breiten Schwingen seelenruhig […]

Weiterlesen 31/ Stille Wasser sind tief

30/ Glitzer des Nordens

Als Tante nachts ihre sieben Sachen für die Weiterfahrt packte, grübelte ich über die Seemannskiste nach. Sie hatte das antike Ding zufällig mal auf einem Flohmarkt in Bremen erstanden. Ihre schlichten Metallbeschläge an den Kanten und vorne das simple Schloss machten nicht viel her, doch wenn man die Truhe öffnete, bekam man auf den Innenseiten […]

Weiterlesen 30/ Glitzer des Nordens

29/ Unendliche Geschichte

Es war unser letzter Abend auf Ibiza. Tante schulterte mich in ihrem Bundeswehrrucksack und lauschte den strengen Instruktionen der Hippieoma: Den Berg hoch, auf keinen Fall von dem schmalen Schotterweg abkommen, in Acht nehmen vor unheimlichen Stimmen oder Lichtern und nach dem Spektakel unbedingt sofort wieder umkehren! Begleiten konnte Layla uns bei dem geheimnisvollen Ausflug […]

Weiterlesen 29/ Unendliche Geschichte

28/ Die Psytranceparty

Ibiza ist ein Mekka für Freunde der elektronischen Musik. Egal ob Ambient, Techno, House oder Trance, überall auf der Insel drehen sich Platten, und die Leute bepilgern Strandbars, Clubs sowie Hotelanlagen, um den Sound zu genießen. Im Gegensatz zu Mallorca, laufen die meisten Partys gechillter ab und bewahren Ibiza unter einer Kuppel aus klangvollem Stil. […]

Weiterlesen 28/ Die Psytranceparty

27/ Lovestory

Als wir spätnachmittags von Formentera zurücksegelten, standen Tante und ich am Bug. Direkt unter uns pflügte sich die Schiffsspitze durchs Wasser, kräftiger Wind spannte die weißen Segel und riss uns dynamisch übers weite Meer. Wir lehnten uns an der Reling in ein ganz ungewöhnliches Gefühl von Freiheit und bekamen Lust, Flügel auszubreiten, um uns wie […]

Weiterlesen 27/ Lovestory

26/ Blaues vom Himmel

Im Laufe des Vormittags tauchte vor uns eine Insel auf. Formentera ist die kleine Schwester von Ibiza und bekannt für ihren karibischen Anstrich. Helle Strände und türkisfarbenes Wasser umrahmen die raue Schönheit – größtenteils ist sie naturbelassen. Typische Bildinhalte der Insel sind Wachtürme aus der Piratenzeit, Ziegen im Schatten von Feigenbäumen, stillgelegte Weizenmühlen, Höhlen in […]

Weiterlesen 26/ Blaues vom Himmel

25/ Poseidons Briefkasten

Mitten in der Nacht wachte Tante schweißgebadet auf und schrie. Zwar begriff sie schnell, dass es nur ein Traum war, dennoch begann sie zu heulen wie ein Schlosshund. Geduldig schmiegte ich mich an ihn, doch er jaulte herzzerreißend. Ich versuchte mit allen möglichen Gesten Tante wieder zurück zu verwandeln, aber schaffte es nicht. Das Tier […]

Weiterlesen 25/ Poseidons Briefkasten